Bedarfsanalyse

laden → ausfüllen → senden

Unsere helfenden Hände sind für Sie da

24-Stunden-Betreuung | Alltagsbegleitung | Haushaltshilfen

Ein Nachmittag in netter Gesellschaft. Gemeinsam einkaufen, kochen und plaudern. Zum Arzt gefahren werden. Eine helfende Hand im Haushalt. Nicht mehr allein sein.

Die Erfüllung dieser Wünsche bedeutet im Alter oder bei Krankheit ein großes Stück Lebensqualität.

Mit einer liebevollen und professionellen Unterstützung und Begleitung können Sie oder Ihre Angehörigen den Lebensabend angenehm im eigenen Zuhause verbringen. Wir helfen Ihnen dabei. Ob Sie nun eine 24-Stunden-Betreuung brauchen, eine Alltagsbegleitung für wenige Stunden in der Woche oder eine Haushaltshilfe. Gemeinsam finden wir eine individuelle Lösung und eine Begleitung, mit der Sie sich wohlfühlen.

Was brauchen Sie?

Es gibt viele Situationen, in denen eine helfende Hand im Haushalt gefragt ist.
Damit wir gemeinsam mit Ihnen die optimale Unterstützung finden, gibt es zwei Möglichkeiten:

Die Bedarfsanalyse

Mit Hilfe der Bedarfsanalyse stimmen wir unsere Leistungsangebote auf Ihre individuellen Bedürfnisse ab und finden genau die Betreuungskraft aus unserem Team, die zu Ihnen passt. Ihre Daten werden bei „Hand in Hand Betreuungshilfe 24“ absolut vertraulich behandelt.

Füllen Sie unsere Bedarfsanalyse und die Datenschutz-Einwilligungserklärung aus und senden beides an uns zurück. Dann können wir Ihren Bedarf gut einschätzen und Ihnen Vorschläge unterbreiten.

Der persönliche Termin

Sie vereinbaren ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch bei uns im Büro. Bis zu zwei Stunden nehmen wir uns Zeit, um Ihre persönliche Situation zu besprechen und Ihre Wünsche zu erfragen.

Rufen Sie uns an unter Telefon 02581 634565.

Milte
Raestrup
Sassenberg
Münster
Neubeckum
Münster-Wolbeck
Münster-Handorf
Hoetmar
Harsewinkel
Everswinkel
Telgte
Müssingen
Beelen
Greffen
Freckenhorst
Ostbevern
Westbevern
Oelde-Lette
Warendorf
Ahlen
Sendenhorst
Beckum
Einen
Münster-Coerde
Alverskirchen

BetreuungsLeistungen

Sichere Versorgung. Professionelle Unterstützung. Herzliches Miteinander.

Plötzlich kommt man ohne fremde Hilfe nicht mehr zurecht und soll sein geliebtes Zuhause verlassen. Das ist eine Vorstellung, die sicherlich niemandem behagt. Die vertrauten vier Wände, in denen man so lange gelebt hat, in denen viele Erinnerungen wach werden. Hier möchte man seinen Lebensabend verbringen. Doch der Partner ist verstorben und die Kinder leben weit entfernt. Einkäufe, Arztbesuche und die Hausarbeit – all das ist allein nicht mehr zu schaffen.

Die Lösung: Eine Begleiterin, die bei Ihnen im Haushalt lebt. Wir arbeiten mit Partneragenturen aus Polen zusammen und vermitteln bundesweit engagierte und professionelle 24-Stunden-Betreuungskräfte.

Weitere Informationen zur 24-Stunden-Betreuung.

Helfer im Haushalt. Begleiter in der Freizeit. Assistent für die Mobilität.

Im Alter lassen die Kräfte nach und das soziale Netz wird manchmal dünner. Damit Sie oder Ihre Angehörigen weiterhin mit viel Freude Ihren Alltag erleben, leisten Ihnen unsere Alltagsbegleiter Gesellschaft oder unterstützen Sie im Haushalt. Anders als ein ambulanter Pflegedienst haben sie Zeit. Zum Beispiel für gemeinsame Spaziergänge. Aber auch dafür, Alltagskompetenzen wie das Kochen, Tischdecken oder Staubwischen zu trainieren. Wenn Sie über einen Pflegegrad verfügen, bekommen Sie von Ihrer Krankenkasse dafür nach § 45b SGB XI einen monatlichen Zuschuss von 125 Euro, den Sie für diese Leistungen einsetzen können.

Wir verfügen über einen Pool von gut qualifizierten Betreuungskräften, die wir in Warendorf, Telgte, Sassenberg, Beelen, Ennigerloh, Sendenhorst, Everswinkel und Münster einsetzen.

Weitere Informationen zur Alltagsbegleitung.

Bei schweren Krankheiten. Für Familien mit Kindern.

Wer plötzlich krank wird und seinen Haushalt nicht mehr alleine führen kann, steht oft vor einem Problem. Zum Glück gibt es in bestimmten Fällen aber Unterstützung von der Krankenkasse. Sie haben zum Beispiel Anspruch auf eine Haushaltshilfe bzw. eine hauswirtschaftliche Unterstützung, wenn mindestens ein Kind im Haushalt lebt, das das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder wegen einer Behinderung auf Hilfe angewiesen ist.

Wenden Sie sich an uns. Wir verfügen über einen großen Pool an Haushaltshilfen, die wir in Warendorf und Umgebung einsetzen.

Lesen Sie hier mehr über die Bedingungen, unter denen Sie Anspruch auf Unterstützung haben.

Weitere Informationen zu Haushaltshilfen.

Bedarfsanalyse

laden → ausfüllen → senden

Das Team

Das ist uns wichtig.

Wir schenken Lebensqualität.

Den Menschen, die wir betreuen, schenken wir ein großes Stück Lebensqualität. Denn mit unserer Unterstützung können sie so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben. Dieser Aufgabe widmen wir uns seit 2011 mit viel Herzblut und Leidenschaft. Uns zeichnen Verständnis, Professionalität und Empathie aus. Denn alle Mitarbeiter bringen nicht nur Erfahrungen aus der beruflichen Praxis mit, sondern immer auch aus ihrem eigenen Umfeld.

Damit wir die beste Lösung finden, wird bei uns nichts am Telefon oder am grünen Tisch entschieden. Immer sind wir vor Ort, verschaffen uns einen Eindruck, begleiten die Kennenlernphase zwischen Betreuer und Kunden und schaffen Abhilfe, wenn es mal nicht passt.

Auf uns ist Verlass!

Wir lernen immer dazu.

Regelmäßige Weiterbildungen.

Regelmäßige Weiterbildungen sind für uns selbstverständlich. Wir nutzen vielfältige Bildungsmöglichkeiten zu den Themen „Hilfe und Unterstützung für Senioren und Menschen mit Hilfebedarf“ sowie „Demenz“.

Dazu greifen wir auf ein weit gespanntes Netzwerk von Bildungsanbietern und caritativen Organisationen zurück.

Außerdem kooperieren wir eng mit allen ambulanten Pflegestationen in Warendorf und Umgebung. So können wir unsere Arbeit eng mit den Leistungen der professionellen Pflegedienste verzahnen.

 

FAQ 

invisible
Was ist Betreuungsangebot nach § 45b SGB XI?

Betreuungsangebot nach §45b SGB XI steht jedem Pflegebedürftigen auch ohne eingeschränkte Alltagskompetenzen zu. Dieses Angebot beinhaltet: Unterstützung im sozialen Leben und Förderung der Selbständigkeit, das bedeutet unter anderem gemeinsame Unternehmungen wie lesen oder vorlesen, spazieren gehen oder auch den gemeinsamen Besuch von Gottesdiensten.

Was ist die 24h-Betreuung?

Bei der 24h-Betreuung wohnen die Hilfskräfte bei der pflegebedürftigen Person und übernehmen Hausarbeit, Begleitung und Betreuung im Alltag.

Werden die Kosten mit der Pflegeversicherung abgerechnet?

Die Kosten werden nicht mit der Pflegeversicherung abgerechnet.

Wofür steht "eeA"?

„eeA“ = erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz.

Wie viel Pflegegeld bekomme ich?

Pflegebedürftige, die in ihrer Wohnung bzw. in einer häuslichen Umgebung gepflegt werden, erhalten ab dem 1. Januar 2017 von der Pflegekasse folgende Leistungsbeträge:

Pflegegrad                        Pflegegeld
2                                           316,00
3                                           545,00
4                                           728,00
5                                           901,00

Außerdem wurde der Zuschuss für ambulante Wohngruppen auf 214 Euro angehoben. Auch die Entlastungsbeträge, z.B. für zusätzliche Betreuungsleistungen, wurden angepasst. Sie betragen einheitlich 125 Euro/mtl.

invisible
Wo beantrage ich das Pflegegeld?

Sie können das Pflegegeld bei der Pflegekasse der pflegebedürftigen Person beantragen.

Was passiert, wenn wir uns nicht mit dem Betreuungspersonal verstehen?

Wir sorgen dafür, dass das Personal  schnellstmöglich gewechselt wird. Für Sie entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Wie lange bleibt eine Betreuungskraft-24 bei der pflegebedürftigen Person?

Durchschnittsdauer der Einsätze sind 2-3 Monate. Nach individueller Absprache sind auch andere Zeiten möglich.

Wer organisiert den Wechsel?

Wir organisieren den Wechsel natürlich so schnell und reibungslos wie möglich.

invisible
Was ist Betreuungsangebot nach § 45b SGB XI?

Betreuungsangebot nach §45b SGB XI steht jedem Pflegebedürftigen auch ohne eingeschränkte Alltagskompetenzen zu. Dieses Angebot beinhaltet: Unterstützung im sozialen Leben und Förderung der Selbständigkeit, das bedeutet unter anderem gemeinsame Unternehmungen wie lesen oder vorlesen, spazieren gehen oder auch den gemeinsamen Besuch von Gottesdiensten.

Was ist die 24h-Betreuung?

Bei der 24h-Betreuung wohnen die Hilfskräfte bei der pflegebedürftigen Person und übernehmen Hausarbeit, Begleitung und Betreuung im Alltag.

Werden die Kosten mit der Pflegeversicherung abgerechnet?

Die Kosten werden nicht mit der Pflegeversicherung abgerechnet.

Wofür steht "eeA"?

„eeA“ = erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz.

Wie viel Pflegegeld bekomme ich?

Pflegebedürftige, die in ihrer Wohnung bzw. in einer häuslichen Umgebung gepflegt werden, erhalten ab dem 1. Januar 2017 von der Pflegekasse folgende Leistungsbeträge:

Pflegegrad                        Pflegegeld
2                                           316,00
3                                           545,00
4                                           728,00
5                                           901,00

Außerdem wurde der Zuschuss für ambulante Wohngruppen auf 214 Euro angehoben. Auch die Entlasstungsbeträge, z.B. für zusätzliche Betreuungleistungen, wurden angepasst. Sie betragen einheitlich 125 Euro/mtl.

Wo beantrage ich das Pflegegeld?
Sie können das Pflegegeld bei der Pflegekasse der pflegebedürftigen Person beantragen.
Was passiert, wenn wir uns nicht mit dem Betreuungspersonal verstehen?
Wir sorgen dafür dass das Personal  schnellstmöglich gewechselt wird. Für Sie entstehen keine zusätzlichen Kosten.
Wie lange bleibt eine Pflegekraft bei der pflegebedürftigen Person?
Durchschnittsdauer der Einsätze sind 2-3 Monate. Nach individueller Absprache sind auch andere Zeiten möglich.
Wer organisiert den Wechsel?
Wir organisieren den Wechsel natürlich so schnell und reibungslos wie möglich.

Infos + To-Do

Wichtige Informationen – praktische Ratschläge

Gerne unterstützen wir Sie mit einer To-Do-Liste

Meistens kommt die Pflegebedürftigkeit überraschend – für Patient und Angehörige gleichermaßen. Betreuungshilfe 24 hat Ihnen zur Unterstützung die ersten wichtigen Schritte zur Organisation der Pflege in Form einer Liste zusammengestellt. Drucken Sie sich die To-Do-Liste „Pflegebedürftigkeit – was ist zu tun“ mit Hilfe des Buttons aus. Mit unserem Fragebogen „Bedarfsanalyse“ können Sie uns wichtige Informationen zur Einschätzung an die Hand geben. Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter T 02581 634 565. Wir helfen gerne!

1. Beratung + Informationen suchen:

Anlaufpunkt ist die Pflegekasse der versicherten Person oder ein Pflegestützpunkt. Einen Pflegestützpunkt in ihrer Nähe können Sie über die Suche im Internet finden oder über die Bundesweite Datenbank der Pflegestützpunkte.

2. Pflegegrad beantragen:

Der Antrag wird bei der Pflegekasse gestellt, die zur zuständigen Krankenkasse gehört. Rufen Sie Ihre Pflegekasse an oder schreiben Sie einen Brief, in dem Sie Leistungen aus der Pflegeversicherung beantragen.

Stellen Sie Ihren Antrag so früh wie möglich, damit sie schnellstmöglichst Leistungen erhalten. Die Pflegekasse schickt Ihnen Unterlagen und lässt einen Gutachter zur Feststellung des Pflegegrades zu Ihnen nach Hause kommen.

Um Leistungen erhalten zu können, müssen Sie mindestens zwei Jahre innerhalb der vergangenen zehn Jahre in die Pflegekasse eingezahlt haben. Wir informieren Sie gerne über notwendige Formulare & helfen mit wertvollen Tipps.

3. Pflegezeit & Familienpflegezeit:

Wer übernimmt die Pflege?
Prüfen Sie, wer aus der Familie oder dem näheren Umfeld die Pflege übernehmen könnte.
Beantragen Sie die Freistellung für die Pflegezeit beim Arbeitgeber.

Informationen zu den 3 Formen der Pflegezeit (Arbeitsverhinderung, Pflegezeit, Familienpflegezeit) erhalten Sie zum Beispiel hier.
Gesetz über die Familienpflegezeit.

4. Pflege vor Ort:

Prüfen Sie, ob eine Pflege mit den räumlichen Gegebenheiten zu Hause möglich ist.

5. Organisation der häuslichen Pflege:

Wer versorgt die Person mit Essen, Einkäufen?

Wer übernimmt häusliche Tätigkeiten wie Putzen, Wäsche waschen u.s.w.?

Werden unterstützende Maßnahmen benötigt wie Gehhilfe, Treppenlift, Rollstuhl, barrierefreien Wohnraum Gestaltung, sanitäre Umbauten u.s.w.

6. Unterstützung durch Betreuungsdienste vor Ort:

Kontaktieren Sie Pflege- und Betreuungsdienste vor Ort. Auch 24 Stunden-Pflegekräfte können bei der Betreuung eines Pflegebedürftigen eingesetzt werden.

Wir können Ihnen in diesem Bereich ein breites Leistungsspektrum anbieten und informieren Sie gerne

7. Hilfsmittel:

Hilfsmittel beantragen und bestellen, wie z.B. Pflegebett, Hausnotruf u.v.m.

8. Medikamentenplan:

Listung der Medikamente und Kopien der Arztberichte zu Hause griffbereit aufbewahren. Für den Fall einer Einweisung ins Krankenhaus sind dies wichtige Unterlagen.

9. Vollmachten und Verfügungen:

Organisieren Sie Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung.

Hier finden Sie praktische Ratschläge für den Alltag, gesetzliche Regelungen für die Pflege und Betreuung und vieles mehr:

Karriere

Hand in Hand

Das Betreuungsteam im Kreis Warendorf

Hand in Hand – im Team und gemeinsam mit den Angehörigen – unterstützen, begleiten und fördern wir Menschen. Wir ermöglichen unseren Mitmenschen ein langes selbstbestimmtes Leben im Kreis ihrer Familie und im eigenen Zuhause.

Diese Vision stärkt unseren Teamgeist.

Für Sie im Einsatz – in/um Warendorf

Warendorf – Freckenhorst – Münster – Beckum – Ahlen

Zum aktuellen Zeitpunkt ist keine Stelle ausgeschrieben, aber für motivierte Menschen mit Herz finden wir gerne einen Aufgabenbereich.

Senden Sie uns doch Ihre Initiativbewerbung an die Betreuungshilfe und benennen Sie Ihren Tätigkeitswunsch. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.

Kontakt

Ihr Betreuungsdienst in Warendorf

Wir sind für Sie da!

Unsere Betreuungsangebote sind vielseitig. Kleine Hilfestellungen, Unterstützung für akute Bedarfsmomente bis hin zur Langzeitpflege – wir sind Ihre helfenden Hände. Wir unterstützen und betreuen Menschen in ihrem eigenen Zuhause. Klärung der Bedürftigkeit, Pflegeantrag, Kostenübernahme durch Pflege- / Krankenkasse sowie Privatleistungen – als Patient oder Angehörige erhalten Sie bei uns zügige Unterstützung und Beratung. Im Bereich ambulante Pflege greifen wir auf unsere Netzwerkpartner zurück.

Hand in Hand!
Anna Silvestri und Ihr Team „Betreuungshilfe 24“

Vor Ort an der Dreibrückenstraße 28:

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 09:00 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung

Kontaktformular

12 + 4 =

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@betreuungshilfe24.de widerrufen.

T 02581 634 565